Menü
02736.4495790

Tagespflege Dresselndorf

Aktuelles

Datum: 18.10.2021

Weihnachten im Schuhkarton

Die Tagespflege Dresselndorf beteiligt sich an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Gemeinsam mit den Gästen möchten wir viele Geschenke u.a. Basteln, Kartons bekleben usw. und anschließend die Geschenke darein einpacken.

Sie möchten Sich daran beteiligen? — sehr gerne

Sie können uns fertig gepackte Schuhkartons oder auch einfach Sachspenden zukommen lassen. Alle Angaben hierzu, siehe Flyer unten.

Gepackte Kartons oder Sachspenden können bis zum 15.11.2021 bei uns abgegeben werden.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Mitarbeiter der Tagespflege wenden. Vielen Dank :-)

Datum: 28.09.2021

ENDE der Teststelle zum 11.10.2021

Liebe Bürger/innen,

wir beenden unsere kostenlose POC-Testungen in der Teststelle zum 11.10.2021.

Bis einschließlich dem 10.10.21 finden nach wie vor nach telefonischer Terminvergabe kostenlose POC-Testungen zu den gegeben Testzeiten in der Tagespflege statt.

 

Datum: 22.08.2021

Neuer Öffnungstag ab September 2021

Die Tagespflege Dresselndrof begrüßt immer mehr Gäste in der Tagespflege. Alte Bekannte, Freunde, aber auch Verwante treffen sich hier wieder. Aber auch neue Freundschaften sind inzwischen entstanden. Jeder Gast wird herzlich aufgenommen und ist schnell in die Gruppe integriert. 

Nun hat die Tagespflege an einem weitern Wochentag geöffnet. Ab 01.09.2021 begrüßen wir auch Donnerstags Gäste in der Tagespflege. Nun ist die Tagespflege an jedem Wochentag für Sie oder ihre Angehörige geöffnet.

Sie möchten sich die Tagespflege gerne einmal ansehen, es steht jedem ein „kostenloser Schnuppertag“ zur Verfügung. Oder sie habe Fragen rund um das Thema Tagespflege? Vereinbaren Sie doch gerne ein Beratungsgespräch oder einen Schnuppertag unter folgender Telefonnummer: 02736/4495790

 

Datum: 31.07.2021

Gänderte Testzeiten ab 01.08.2021

Testzeiten:

Montag-Freitag: von 16:30-18:30Uhr, ggf. Bis 19:30Uhr

Samstag und Sonntag: von 10:00-12:00Uhr, ggf. Bis 13:00Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten, per Telefon unter: 02736/4495790 oder per Mail am tagespflege.dresselndorf@diakonie-bethanien.de

 

Datum: 24.06.2021

Siegener Zeitung, 24.06.2021:

Verhaltene Rückkehr in die Tagespflege

Die Corona-Angst schwingt noch mit

Autor: Sarah Panthel (Redakteurin)aus Siegen

Die Menschen in der Tagesfpflege Dresselndorf fühlen sich sicher und kommen gerne wieder hier her. Doch so wie ihnen, geht es längst nicht allen.Foto: kayhochgeladen von Marc Thomas

In lockerer Runde sitzen die Gäste andiesem Vormittag in dem großen Saal der Tagespflege Dresselndorf zusammen. Der stellv. Leiter der Einrichtung, Michael Georg, liest Artikel aus der Siegener Zeitung vor. Sehr weit kommt er nicht, über das eine Thema wird jetzt erst einmal diskutiert. Eine Maske müssen die Gäste nicht mehr tragen, die Mitarbeiter nur dann, wenn sie den Mindestabstand nicht einhalten können. Zusammen wird an diesem Tag Gymnastik gemacht, gemeinsam gegessen und die Blumenkästen sollen neu bepflanzt werden. Dafür geht es raus an die frische Luft.

Dieter Ringer hat von seiner Ärztin empfohlen bekommen, mindestens einmal die Woche in eine Tagespflege zu gehen. „Da wird man nicht dümmer“, sagt der 77-Jährige: „Hier ist ständig Programm.“ Seit die Tagespflege Dresselndorf in Oberdresselndorf im Januar eröffnet hat, besucht er sie. Seit seiner Impfung fühlt er sich sicherer. Auch Brunhilde Kuhns (88) hat keine Angst, sich anzustecken. „Es sind ja alle geimpft.“ Sie genießt, dass gemeinsam gekocht, gebacken, gerätselt und gelacht wird.

 

„Wir haben einige Anfragen,
aber die Leute sagen,
wir wollen lieber noch einen Moment warten.“

Linda Rein
Tagespflege Dresselndorf

So sicher wie die beiden Senioren fühlen sich längst nicht alle potenziellen Gästen von Tagespflegeeinrichtungen. Das ist die Erfahrung der Diakonie Bethanien, die im Kreis Siegen-Wittgenstein drei Einrichtungen betreibt, darunter die Tagespflege Dresselndorf gemeinsam mit den Christlichen Seniorenhäusern Lützeln. Die Diakonie Bethanien startet deshalb jetzt die Kampagne, „Tagespflege? Na, sicher!“. Die Wartelisten seien abgearbeitet, nur sehr verhalten werde sich angemeldet, die Nachfrage sei nicht so stark wie sonst, heißt es.

Angst vor Ansteckung

Linda Rein, Leiterin der Einrichtung, bekommt das fast täglich in Gesprächen mit. Die Menschen hätten nach wie vor Angst, sich anzustecken und seien zurückhaltend. „Man merkt, die Leute müssen sich mehr überwinden als sonst“, ist die Erfahrung, die Rein gemacht hat. „Wir haben einige Anfragen, aber die Leute sagen, wir wollen lieber noch einen Moment warten. Die erste Frage lautet oft: Wie sieht das Hygienekonzept aus?“ Sie stelle es vor, das beruhige viele und Interessierte hätten die Möglichkeit, sich alles für einen Tag anzuschauen. „Die Anfragen, die jetzt kommen, sind von Gästen, die zweimal geimpft wurden, man merkt, sie kommen mit einem deutlich besseren Gefühl.“

Menschen in der Tagesfpflege Dresselndorf fühlen sich sicher und kommen wieder hier her. Doch so wie ihnen, geht es längst nicht allen.

Auch Charlotte Boes vom Caritasverband Siegen-Wittgenstein (ebenfalls Träger von drei Tagespflegeeinrichtungen im Kreis) weiß, dass die Nachfrage,nachdem die Einrichtungen im vergangenen Jahr mehrere Monate geschlossen waren, eher zurückhaltend war. Mit einem strengen Hygienekonzept öffneten die Tagespflegen wieder. Aber: „Die Anfragesituation ist sehr schleppend angelaufen“, berichtet Boes über den Herbst 2020. „Die Leute sind sehr vorsichtig gewesen“, hätten schnell wieder abgesagt. „Es hat lange gedauert, bis sie sich wieder getraut haben.“ Jetzt werde es langsam entspannter, stellt Boes fest. Dennoch: „Es hat noch nicht das Niveau erreicht, wie wir es vorher hatten.“

Viele Anfragen durch Ende der Homeoffice-Pflicht

Von einem starken Andrang hingegen spricht Kristin Kandzia, Leiterin des Diakonie-Tagestreffs „Haus Emmaus“ in Siegen. „Wir haben jetzt besonders viele Anfragen, durch das Ende der Homeoffice-Pflicht“, vermutet sie. Normalerweise hätte die Einrichtung 25 Plätze, aufgrund von Corona sind es derzeit sieben weniger. „Ich habe angefangen, eine Warteliste zu erstellen“, sagt Kandzia.

 

Datum: 01.06.2021

POC-Testung nun auch am Wochenende möglich!

Testzeiten:

Montag-Freitag: von 10:00-11:30Uhr und von 16:30-18:30Uhr

Samstag und Sonntag: von 10:00-12:00Uhr

 

Datum: 29.04.2021

Neuer Öffnungstag ab Mai 2021

Die Tagespflege Dresselndrof begrüßt immer mehr Gäste in der Tagespflege. Alte Bekannte, Freunde, aber auch Verwante treffen sich hier wieder. Aber auch neue Freundschaften sind inzwischen entstanden. Jeder Gast wird herzlich aufgenommen und ist schnell in die Gruppe integriert. 

Nun hat die Tagespflege an einem weitern Wochentag geöffnet. Ab 01.05.2021 begrüßen wir auch Dienstags Gäste in der Tagespflege.

Datum: 22.03.2021

POC-Testung ab 25.03.2021 auf dem Gelände der Tagespfege möglich

Die Tagespflege Dresselndorf bietet ab dem 25.03.2021 auf ihrem Gelände eine Teststation für einen POC-Test für die Bürger an.

Getestet werden asymptomatische Personen, die Testung findet von Montag bis Freitag statt, von 10:00-12:00Uhr und von 16:30-18:30Uhr.

Es wird um eine Anmeldung bis zum vorherigen Werktag bis 17:00Uhr gebeten.

Telefonisch unter: 02736/4495793 oder per Mail an tagespflege.dresselndorf@diakonie-bethanien.de

Über die durchgeführte Testung wird ein individueller Nachweis erstellt und ausgehändigt.

 

 

Datum: 22.02.2021

Spendenprojekt Kapellengarten 

Ein Ort der Begnung

Gott erschuf den Menschen, um Gemeinschaft mit ihm zu haben. Er selber pflanzte dafür einen Garten.
In der Schönheit von Gottes Schöpfung, im Nachdenken über sein Wort und der Ruhe finden Menschen Zeit zum Gebet, Zeit für die Gemeinschaft miteinander und mit Gott. Ältere, eingeschränkte und besonders demente Menschen haben regelmäßig keine Möglichkeit dazu. Ein Garten birgt Gefahren und macht unsicher.
Wir wollen für die Gäste der Tagespflege und für den Menschen des Ortes einen offenen, seniorengerechten Garten anlegen. Zur einfachen und gefahrlosen Nutzung, als willkommenes Ausflugsziel. Schon vor Corona-Zeiten wussten wir, wie gut der Aufenthalt an der frischen Luft für Körper und Seele tut.
Als gemeinnützige Einrichtungen können wir diesen Wunsch aber leider nicht umsetzen. Das Gartenprojekt ist in den Kosten der Tagespflege nicht enthalten. Wir sind auf Spenden angewiesen, um dies zu verwirklichen. Helfen Sie uns bitte dabei.

Flyer der Spendenaktion

 

Datum: 11.02.2021

Bethanien startet Corona-Schutzimpfung 

Am 11.02.2021 fand die 2. Impfung gegen das Corona-Virus statt. Die Mitarbeiter und Gäste der Tagespflege Dresselndorf und die Mitabeiter der mobilen Pflege Lützeln wurden vor Ort in den Räumlichkeiten der Tagespflege durch Dr. Yu und ihr Praxisteam erfolgreich geimpft.

Datum: 19.01.2021 
Siegen/Netphen/Burbach 

Siehe auch: https://www.wr.de/staedte/siegerland/siegen-bethanien-tagespflege-starte 

Beim Impfen gegen Corona wollen die Mitarbeitenden der Tagespflege in Siegen, Burbach und Netphen mit gutem Beispiel vorangehen,

Die Diakonie Bethanien beginnt am Mittwoch in ihren Einrichtungen im Siegerland mit den Impfungen gegen das Corona-Virus. Gäste und Mitarbeitende der Tagespflegen in Siegen, Netphen und Burbach-Oberdresselndorf, sowie die Mitarbeitenden der mobilen Pflege Bethanien in Siegen inklusive der Pflegeteams in Kreuztal und Lützeln nehmen an der Impfaktion teil. Insgesamt sind mehr als 250 Impfungen angemeldet worden. In Siegen und Netphen werden die Impfungen von Dr. Mathias Scheer durchgeführt. In die Einrichtungen im Gebiet Burbach kommt Dr. Fudu Yu mit ihrem Team.

FFP-2-Masken und Schnelltests gehören zum Alltag

„Einige Gäste möchten unsere Tagespflege erst nach erfolgter Impfung besuchen“, berichtet Linda Rein, die die am 4. Januar neu eröffnete Tagespflege in Oberdresselndorf leitet. „Zwar haben wir ein anerkanntes Hygienekonzept und strenge Auflagen. Dennoch sind die Ängste mancher Angehörigen vor Ansteckung groß.“

Lutz Stähler, Leiter der Tagespflege in Weidenau, ist froh, dass die Impfung dank der Hilfe von Dr. Mathias Scheer so schnell möglich gemacht wurde. „Die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeitenden ist uns immer ein Anliegen gewesen.“ Deshalb sei für die Mitarbeitenden im direkten Kontakt mit Gästen das Tragen einer FFP-2-Maske Pflicht. „Zudem führen wir tägliche Screenings sowie regelmäßige Schnelltests bei Gästen und Mitarbeitenden durch, um die Ansteckungsgefahr zusätzlich zu verringern.“

Hygienemaßnahmen gelten weiter

„Diese bewährten Hygienemaßnahmen gelten auch nach der Impfung weiterhin“, ergänzt Markus Stücher, Leiter der Tagespflege Bethanien in Netphen. „Ich finde es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen, um das Virus eindämmen zu können“, sagt er. „Wir gehen dabei mit gutem Beispiel voran.“

 

Datum: Dezember 2020

Spende einer Werkbank für die Tagespflege

Unser Werkraum wurde mit einer wunderschönen alten Werkbank ergänzt. Ein besonderer Blickfang für jeden Gast und Besucher in der Tagespflege. Hier werden Erinnerungen an viele vergangenen Arbeitsstunden oder an die eigenen Hauswerksatt wach. Besonders die männlichen Gäste haben bereits beim ersten Besuch in der Tagespflege die Werkbank auf all ihre Funktionen überprüft.

Ein besonderer Dank geht hier an die Schreinerei Greis aus Burbach-Niederdresselndorf. Sie haben die Werkbank der Tagespflege Dresselndorf gespendet.

VIELEN DANK

(v.l. Stefan Greis — Schreinerei Greis, Linda Rein — Leitung Tagespflege Dresselndorf, Jochen Loos — Geschäftsführer der christlichen Seniorenhäuser Lützeln)

 

Top